Zurückliegende Projekte

Die  Kita „Hundert Welten“  wurde finanziell unterstützt, damit Obst- und Gemüsebeete auf dem Dach angelegt werden konnten. So lernen die Kinder wie Lebensmittel wachsen, können säen, pflegen und ernten und lernen Wertschätzung der Nahrung.

Mehr als 10 Jahre lang hat der IWC Lübeck-Holstentor das Projekt „Schülerfrühstück Hudekamp“ unterstützt. Die Hochhaussiedlung am Hudekamp in Lübeck ist ein sozialer Brennpunkt mit überproportional vielen Familien mit Migrationshintergrund und Hartz IV Empfängern. Häufig gehen Kinder ohne zu frühstücken in die Schule. Diesen Kindern wurde die Möglichkeit gegeben vor Unterrichtsbeginn in einem Gemeinschaftsraum zu frühstücken und sich Schulbrot und Obst mitzunehmen.

Für Senioren aus Spätaussiedler-Familien wurden über viele Jahre einmal monatlich in Zusammenarbeit mit der  Gemeindediakonie Lübeck gemeinsame gesellige Nachmittage, Ausflüge oder Wochenendfreizeiten organisiert, begleitet und teilweise finanziert.

Clubmitglieder gingen regelmäßig in Kindergärten, um den Kindern vorzulesen. Dadurch wurden die Erzieherinnen entlastet und konnten sich einzelnen Kindern widmen, die eine besondere Förderung (z.B. sprachlich) benötigten.

Einmal wöchentlich trafen sich Inner Wheelerinnen mit Kinder von Spätaussiedlern, um sie beim Englischlernen zu unterstützen. Für diese Kinder war Deutsch eine Fremdsprache, aus der heraus sie Englisch als weitere Fremdsprache lernen mussten, was eine besondere Schwierigkeit darstellte.